Was ist SEO?

1. Googles Liebling durch Suchmaschinenoptimierung: Was ist SEO?

Die Ergebnisse einer Suchanfrage bei Google oder anderen Suchmaschinen sind kein Zufall.

Hier sehen Sie manchmal zuerst bezahlte Anzeigen (Search Engine Advertising), aber danach folgen unmittelbar Internetseiten mit einer für die Suchmaschinen sehr hohen Relevanz für eine konkrete Suchanfrage. Diese Relevanz entsteht zu einem großen Teil aus Suchmaschinenoptimierung, oft nur kurz SEO genannt.

Hinter diesen drei Buchstaben verbirgt sich der ganze Erfolg einer Internetseite. Was genau ist dieses offenbar magisches SEO?

Google Suchleiste unter die Lupe

2. Suchmaschinenoptimierung kurz erklärt

SEO ist die die Kurzform für den Onlinemarketing-Begriff Search Engine Optimization. In der deutschen Übersetzung heißt er einfach: Suchmaschinenoptimierung. Bei dieser Optimierung geht es darum, Webseiten maximal nach den Anforderungen der verschiedenen Suchmaschinen zu verbessern.

Diese bewerten alle Websites mittels komplexer Algorithmen und einer Vielzahl von Kriterien ganz allgemein und speziell für ihre Qualität als Antwort auf bestimmte Suchwörter oder längere Suchanfragen. Je besser diese Bewertung ausfällt, desto höher werden die Sites in den Suchergebnissen angezeigt.

2.1 SEO Maßnahmen richten sich vor allem an Google aus

Google, Bing, Baidu, Yahoo bzw. DuckDuckGo: Es gibt rund ein Dutzend Suchmaschinen im Netz. Die Nutzungshäufigkeit oder die Nutzerpräferenz ist jedoch eindeutig: Der Google Index stellt mit sehr weitem Abstand den am häufigsten genutzten Weg dar, um nach Antworten auf alle Fragen im Internet zu suchen. 

Weltweit richten sich rund 80 Prozent der täglichen Suchanfragen an Google. In Deutschland fällt der Anteil sogar noch einmal höher aus: Hier erreichen die Google-Suchen sogar einen Anteil von mehr als 90 Prozent aller Anfragen.

Deswegen schauen wir und andere Experten für die Optimierung einer Website in erster Linie auf den Google Algorithmus für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung SEO und den Erfolg Ihrer Webseite mit allen Faktoren ab der ersten Minute.

3. Ganzheitliche Suchmaschinenoptimierung

Erfolgreiche SEO Optimierung verlangt nach einem ganzen Bündel von Arbeiten an einer Internetseite. Die zahlreichen Maßnahmen unterteilen sich grob in das
  • Onpage SEO bzw.
  • Offpage SEO.

Erst beide gemeinsam sorgen für eine optimale Sichtbarkeit bei Suchmaschinen wie Google. Die Onpage Optimierung umfasst alle Verbesserungen direkt auf der Seite.

Eine weitere Offpage Optimierung kümmert sich dagegen um externe Faktoren, die die Bedeutung einer Seite steigern – z.B. Links anderer Websites, die auf diese Seite zeigen.

3.1 SEO: Darum ist diese doppelte Optimierung notwendig

Google, Bing, Yahoo und andere Suchmaschinen betrachten alle Seiten im Web ganzheitlich. Für eine perfekte User Experience wollen sie Nutzerinnen und Nutzern nur mit den besten organischen Suchergebnissen zu ihren Anfragen versorgen.

Dabei analysiert eine Suchmaschine nicht nur technisches SEO oder hochwertige Inhalte auf der Seite, sondern auch die Autorität einer Seite. Zu dieser Autorität zählen beispielsweise das Alter einer Seite oder ihre Relevanz für andere Webseiten, die sich unter anderem in Backlinks von weiteren Webseiten ausdrückt.

So verhindert Google oder eine andere Suchmaschine, dass Nutzer gezielt auf einzelne Seiten gelenkt werden, die sich mit einer angepassten Optimierung on page kurzfristig in organische Suchergebnisse drängen wollen. Das war einige Jahr lang gängige Praxis.

3.2 Kurzer Rückblick in die Entwicklung von SEO

So genügte es kurz nach der Jahrtausendwende, als Suchmaschinen wie Google noch in ihren Kinderschuhen steckten, den Seitentext mit möglichst vielen Schlüsselwörtern oder Keywords zu füllen, um Seiten in den Suchergebnissen zu diesen Begriffen ganz nach vorn zu bringen.

Das Ergebnis fiel für Nutzer wie für Suchmaschinenbetreiber unbefriedigend aus. Viel zu oft erschienen irreführende oder vollkommen irrelevante Webseiten in den organischen Suchergebnissen ganz oben. Google & Co. erweiterten und verfeinerten daraufhin ihre Suchalgorithmen und die Geschichte der seriösen, modernen SEO begann.

Dabei wurde nicht zuletzt auch die Autorität von Internetseiten als wichtiges Kriterium etabliert, die heute neben Optimierung on page für die Google Suche ebenso Off-page-Maßnahmen erforderlich macht.

4. Local SEO bzw. Mobile SEO

In den letzten Jahren haben Online Marketing und SEO dann noch weitere Dimensionen gewonnen: Local und Mobile SEO.

4.1 Local SEO

Mehr und mehr Internetsuchen haben lokale Suchergebnisse zum Ziel. Wo ist der nächste Arzt oder wo kann ich in der Nähe gut essen gehen? z.B. hier wird eine gute Sichtbarkeit bei Google und Co. besonders wichtig, denn wer hier sucht, möchte unmittelbar etwas kaufen oder eine Dienstleistung nutzen. 

Durch lokale Suchmaschinenoptimierung gewinnen Sie aus diesem konkreten Interesse unmittelbar neue Kunden und Umsatz.

4.2 Mobile friendly

Ein weiterer Trend: die ständig steigende Internetnutzung durch mobile Endgeräte. Immer mehr Internetsuchen finden auf Smartphones statt. Darauf gilt es, im technischen SEO zu reagieren. Der Inhalt einer Seite muss dafür so angepasst werden, dass er auf einem kleinen Smartphonedisplay genauso übersichtlich erscheint wie auf einem großen Computerbildschirm.

Für ein gutes Ranking bei Google ist ein mobilfreundliches, responsives bzw. sich automatisch anpassendes Seitendesign mittlerweile sogar unverzichtbar. Google bewertet diese Darstellung mittlerweile sogar höher als die ansprechende Anzeige auf einem Computerbildschirm.

Grafik SEM SEO SEA

5. SEO bzw. SEA

Im Zusammenhang mit der Suchmaschinenoptimierung tauchen häufig die Begriffe SEO, SEA auf. Beide zusammen bilden das Search Engine Marketing als Teil eines effektiven Online Marketings.
SEA oder Search Engine Advertising bezeichnet dabei das Schalten von Anzeigen in einer Suchmaschine, während sich SEO auf diverse Maßnahmen erstreckt, um in den weiteren organischen Ergebnissen einer Suche prominent zu erscheinen.

5.1 So funktioniert gezielte Suchmaschinenwerbung

Suchmaschinen-Advertising produziert dagegen anorganische Suchergebnisse. Sie werden als anorganisch bezeichnet, weil sie nicht aus Suchmaschinenoptimierung entstehen, sondern schlicht gekauft werden können.

Über das Programm Google Ads muss hier auf bestimmte Keywords geboten werden, damit zu einem Keyword eine Anzeige über den weiteren Suchresultaten angezeigt wird. Die Höhe des Gebots entscheidet, ob die Anzeige erscheint oder nicht. Bieten andere mehr, sehen Nutzer bei gleicher Seitenqualität deren Anzeige.

Auch hier kommt es somit wieder auf Content, Keywords, technische Faktoren, Backlinks und andere Kriterien an. Suchmaschinenwerbung setzt immer gute SEO voraus, damit sie funktionieren kann. SEO und SEA müssen immer zusammen betrachtet werden. Dann lassen sich auch die Vorteile der gezielten Werbung erschließen:

  • schnelle Sichtbarkeit und Konversionen im Web
  • bestimmte bzw. gewünschte Nutzer gezielt ansprechen
  • weniger Streuverluste im Marketing
  • gute Skalierbarkeit
  • einfache Messbarkeit des Erfolgs über die Google Search Console

6. SEO als grundlegende Basis für jedes Ziel online

Erfolgreiche Suchmaschinenwerbung setzt gutes SEO voraus. SEO wirkt darüber hinaus langfristig für alle Websites und zahlt sich nachhaltig aus. Nutzer klicken überwiegend auf die ersten Suchergebnisse, bevorzugen dabei aber organische Ergebnisse vor als Anzeige gekennzeichneten Ergebnissen.

Deswegen ist SEO ein Must-have für den Erfolg im Internet. Alle Experten sagen: „Du kannst dein Ziel im Internet nicht erreichen, wenn du auf Search Engine Optimization verzichtest.“

Werkzeug Suchmaschinenoptimierung

7. Suchmaschinenoptimierung: Das gehört dazu

Für ein gutes Ranking bei Google oder anderen Search Engines sind zuerst zwei Faktoren entscheidend:

  • die inhaltliche und die
  • technische Gestaltung einer Internetseite

Der inhaltliche Aspekt überwiegt dabei die technische Seite. Hier entscheidet sich für Google & Co. die Relevanz einer Website. Damit kommt es zunächst auf den Content an. Zu einem bestimmten Suchbegriff oder Keyword muss der Inhalt einen Mehrwert mit ausführlichen bzw. detaillierten Informationen bieten.

Das setzt zunächst eine Keyword Recherche voraus. Wonach suchen Nutzerinnen und Nutzer zu meinem Angebot oder Content genau? Mit diesen Keywords muss dann ein Content entstehen, der Mehrwert bietet, auch wenn es lange dauert.

Anschließend geht es an die weitere Content Optimierung. Diese umfasst alle Bereiche einer Website von der Meta Description über die Optimierung von Bildern mit Bilder SEO, eine interne Verlinkung im Rahmen von Blog oder Webseite bis hin zu Links auf andere Seiten oder Backlinks auf die eigene Seite.

In der Google Search Console lässt sich direkt messen, wie jede einzelne Optimierungsmaßnahme dauerhaft wirkt. Sie zählt zu den vielen Tools, die bei der Optimierung einer Webseite helfen.

7.1 SEO-Tools

Immer wieder heißt es: Mit SEO-Tools kannst du ganz schnell, ganz viel für dein Ranking bei Google & Co. tun. Solche Apps oder Tools helfen tatsächlich in vielen Bereichen, weisen auf Fehler hin, zählen Links oder zeigen Verbesserungspotenzial.

Apps oder Software unterstützen aber nicht beim grundsätzlichen, gut strukturierten Aufbau einer Internetseite, die die Suchmaschinen später hoch bewerten. Hier ist viel Handarbeit und Know-how gefragt.

Das kann keine Software leisten.

8. Professionelle Unterstützung für den Erfolg im Internet

Die optimale Gestaltung einer Internetseite für Suchmaschinen ist kein einmaliger Prozess. Sie braucht Kontinuität und muss viele Details berücksichtigen. Zugleich ändern sich die Optimierungskriterien laufend und erfordern einen kontinuierlichen Lernprozess.

Nur große Unternehmen können es sich leisten, dafür eigene Spezialisten oder ganze Abteilungen zu beschäftigen. Für KMU, Freiberufler oder Solo-Selbstständige ist es praktisch unmöglich, diese Kapazitäten intern aufzubringen. Aber auch für sie ist eine erfolgreiche Internetseite heute der wichtigste Kanal für ein nachhaltiges Unternehmensgeschäft und damit eine sichere Unternehmenszukunft.

Erfahrene Webdesigner und Suchmaschinenprofis können jetzt helfen. Kostenlos und unverbindlich erstellen sie individuelle Bedarfsanalysen und zeigen anschließend Möglichkeiten und Strategien für den Erfolg im Internet auf. Sie entwickeln dazu Webseiten oder optimieren bestehende Websites für bestimmte Schlüsselwörter: Das ist die Arbeit von Suchmaschinenoptimierungsexperten.

Sie bedeutet für jedes Unternehmen oder Freiberufler und Selbstständige klare Vorteile:

  • kein interner Aufwand für das optimale Ranking der eigenen Webseite
  • gut kalkulierbare Kosten für einen erfolgreichen Internetauftritt
  • kontinuierliche professionelle Weiterentwicklung der eigenen Internetseite
  • kompetente Beratung zu allen Fragen rund um die Webseite
  • schnelle Erreichbarkeit und meist 24/7-Support

8.1 Erfolgreich in allen Suchmaschinen erscheinen

Wir nehmen Ihnen die ganze Arbeit ab und sorgen nachhaltig für Ihren Erfolg im Internet mit den besten Rankings bei Google und anderen Suchmaschinen.

Denken Sie über eine neue Website nach?

Wir besitzen jahrelange Erfahrung und professionelles Know-how für erfolgreiches Webdesign. Setzen Sie auf uns für Ihr Projekt im Internet.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner